Tatüüü Tataaa

… erschallte es in der vergangenen Wichtel-Wölflings-Heimstunde, als für die Kinder die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn am Pfadfinderheim vorfuhr.

Nachdem aber weit und breit kein Rauch zu sehen war, konnte es ich hierbei nur um einen Besuch der Feuerwehr Bregenz-Vorkloster handeln. Und so konnten die Kinder einerseits in einer spannenden Vorführung die hydraulischen Bergegeräte und Scheren begutachten bzw. selbst auch mal Hand anlegen und sich anderseits  mit dem Strahlrohr und dem Wasserdruck messen.

Wie fast zu erwarten, konnten die Kinder nicht lange vom Wasser ferngehalten werden und so kam es wie es kommen musste – 95% unserer Kinder waren innerhalb kürzester Zeit reif für die Wäscheleine. Aber wir sind ja Pfadfinder und somit darf dies eigentlich keine Rolle spielen. Der Spaß-Faktor war jedenfalls bei gefühlten 200%, Kleidung und Stiefel trocknen mit der Zeit auch wieder. An so einem Tag möchte man auch gerne nochmals Kind sein…

Besten Dank noch an die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Bregenz-Vorkloster für ihren Einsatz in unserer Gruppenstunde!