Wochenendlager der Wi/Wö

Um unseren Neuzugängen die Reize und Gepflogenheiten eines Pfadilagers etwas näher zu bringen und die Ängste vom „Auswärtsnächtigen“ zu nehmen, veranstalteten die Wichtel / Wölflinge am 18.11. / 19.11.2017 ein kleines Wochenendlager. Damit bei evtl. auftretenden Heimweherkrankungen recht einfach und schnell reagiert werden kann, haben wir die Übernachtung gleich bei uns im Heim durchgeführt.

So trafen sich am Samstagnachmittag 19 Kinder mit Elisabeth und Christoph im Heim, um das gemeinsame Lager zu beginnen. Zuerst wurde das Tageslicht noch entsprechend draußen ausgenützt, um danach im warmen Pfadiheim den Abend zu verbringen. Auf dem Programm standen neben verschiedenen Spielen und dem Packen der Albanienpakete auch zwei Versprechen von Johanna und Liv, sowie die Ausbildung für den 1. Stern auf dem Programm. Es wurden fleißig Unterschriften auf der Ausbildungskarte gesammelt, damit auf einem der nächsten Lager wieder jemand sein Halstüchlein oder vielleicht sogar schon einen Stern bekommen kann.

Rückblickend kann man sagen, dass dieses Übernachtungslager für alle ein tolles Erlebnis war und wir keinerlei an „akuten Heimweherkrankungen“ zu verzeichnen hatten. So kann also unser Winterlager im Februar ruhig kommen, Angst muss niemand mehr davor haben…