Die Wi/Wö bei der Polizei.

In der letzten Heimstunde besuchten die Wichtel/Wölflinge die Polizeiinspektion Bregenz. Zuerst bekamen wir vom Bezirkspolizeikommandanten persönlich eine kurze Einführung über die Möglichkeiten und Tätigkeiten der Polizei.

Anschließend an den Vortrag durften wir die Ausrüstungsgegenstände der Polizei begutachten und auch selbst anprobieren. Es wurde festgestellt, dass die Schutzausrüstung einiges an Kilo wiegt, Handschellen mitunter unangenehm sind, die Wölflinge 0,0 Promille haben und die Radarpistole auch ein Fernglas ist.

Danach bekamen wir vom Kriminaldienst eine Einweisung in die Geheimisse und Arbeitsweise der Spurensicherung. Es wurde den Kids gezeigt, wie Fingerabdrücke und Schuhspuren gefunden und dann sichergestellt werden. Auch das Prozedere des Erkennungsdienstes vom Abnehmen der Fingerabdrücke bis zum Foto des Beschuldigten wurde den Wi/Wö recht eindrucksvoll erklärt und auch gezeigt. Ein Besuch in der Arrestzelle durfte dann selbstverständlich auch nicht fehlen. Dabei waren alle der gleichen Meinung: „vor den Gittern ist angenehmer als dahinter“.

Schlussendlich durfte ein Polizeifahrzeug mit der Ausrüstung bei der Berichtigung nicht fehlen. Natürlich musste dann auch das Blaulicht blitzen und das Horn mal kurz ertönen.

An dieser Stelle einen großen Dank an die netten Beamten der Polizeiinspektion Bregenz und des Kriminaldienstes für die gut vorbereitete Führung.