WiWö-Challenge und Familiengrillnachmittag 17.4.2010

Am 17.4.2010 trafen sich die WiWö am See, um einen Abenteuernachmittag zu erleben. Doch es kam ganz anders: während des Einstiegspiels kam ein Wolf mit einem Zettel angerannt, auf dem stand, dass sein Sohn „Graubruder“ entführt worden sei und das er einer Spur folgen soll. Doch da es in dem anderen Revier sehr gefährlich war, bat er die WiWö um Hilfe. Mutig, wie die WiWö nun mal sind, folgten sie der Wegzeichenspur.
Unterwegs trafen sie unter anderen die Schlange Kaa, die dringend ein Pflaster benötigte, King Lui, dem die WiWö halfen, eine lange Liane zu knüpfen, Mogli, dessen Rucksack zu schwer für ihn war, und Baghira, der um Hilfe bat, dem Weg eines GPS in ein besonders gefährliches Stück Dschungel zu folgen. Als Dank für ihre Hilfe bekam die Kinder nach jedem Posten einen Teil der Geheimschrift, die über Graubruders verbleib Auskunft geben sollte.
Doch glücklicherweise stellte sich zum Schluss heraus, das Graubruder nur ein Spiel spielen wollte, und als Belohnung für den mutigen Einsatz bekam alle WiWö noch etwas Süßes. Zudem konnte zum Schluss noch einigen WiWö, die bewiesen hatten, dass sie mit einem Taschenmesser umgehen können, der Messerpass verliehen werden.

Im Anschluss an die Aktion wurden noch die Familien der WiWö zum gemeinsamen Grillen am See eingeladen. Insgesamt war die Aktion sicher ein besonderes Erlebnis für alle beteiligten.

Mehr Fotos