Earth Hour 2010 – Licht aus fürs Klima!

earth hour
„Der Pfadfinder/ die Pfadfinderin lebt einfach und schützt die Natur“

Die Earth Hour ist die größte Klimaschutzaktion der Welt bei der es darum geht, ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen indem man am 27. März 2010 um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht abschaltet. Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs sind Partner des World Wildlife Found und unterstützen diese Aktion!

An diesem Wochenende findet in unserem Pfadfinderheim ein Gemeinschaftslager der Wichtel und Wölflinge der Gruppen Montafon und Bregenz statt. Als umweltbewusste Pfadfinder und Pfadfinderinnen machen wir natürlich bei dieser Aktion mit. Pünktlich um 20:30 werden wir die Lichter im Pfadfinderheim ausschalten, uns zum Lagerfeuer setzen und den Kindern erklären, was dies für eine besondere Stunde ist.

Setz‘ auch du ein Zeichen und mach das Licht am 27.3.2010 von 20:30 bis 21:30 aus! Für unseren Planeten!

Artikel von www.pfadfinder.at:

Eine Milliarde Menschen weltweit beteiligen sich 2010 an diesem Licht-aus-Event. Setze schon jetzt dein persönliches Zeichen fürs Klima: Schalte symbolisch auf http://www.earthhour.at das Licht aus und zünde deine ganz persönliche Kerze an. Mit etwas Glück gewinnst du ein klimafreundliches Solarhandy.
Symbolisches Lichtabschalten für eine Stunde

Was 2007 mit dem symbolischen Abschalten des Lichtes für eine Stunde im australischen Sydney als ein kleines Signal für den Klimaschutz begann, ist heute zu einer globalen Bewegung geworden.

Von dem simplen Glauben getragen, dass kleine Taten einen großen Unterschied machen können, schalteten damals 2,2 Millionen Menschen in Sydney ihre Lichter aus und setzten damit ein Zeichen für den Klimaschutz. Diese Symbolik ging um die Welt. 2008 schalteten mehr als 50 Millionen Menschen in 400 Städten ihre Lichter ab – als Zeichen der Hoffnung für die Rettung unseres Planeten.

Die Golden Gate Bridge mit üblicher Beleuchtung.
Earth Hour 2009

Am 28. März 2009 beteiligten sich mehr als eine Milliarde Menschen und machten die Earth Hour damit zur größten Aktion für das Weltklima aller Zeiten. Mehr als 4.000 Städte, darunter auch die Hauptstädte von 88 Staaten, schalteten für eine Stunde ihre Lichter aus. 1.000 der berühmtesten Sehenswürdigkeiten waren für eine Stunde dunkel. Fast 20.000 Wirtschaftsunternehmen, 8.000 Schulen und 5.500 Organisationen unterstützen die Aktion aktiv. Mit dabei waren auch zahlreiche PfadfinderInnen aus Österreich.

Die Beleuchtung des Wahrzeichens von San Francisco, die Golden Gate Bridge, unbeleuchtet.

Unter den hunderten dunklen Wahrzeichen waren auch die Pyramiden von Gizeh, der Eiffelturm und die höchsten Wolkenkratzer der Welt. Auch Österreich setzte ein „Denkmal gegen den Klimawandel“. Die Städte Innsbruck, Salzburg, St. Pölten, Eisenstadt, Klagenfurt, Enns und Gloggnitz unterstützten aktiv die Earth Hour 2009 und schalteten für eine Stunde die Lichter ihrer bekannten Wahrzeichen ab. Auch mehrere Konzerne und Unternehmen sowie unzählige Haushalte beteiligten sich an der „Gedenkstunde“ für das Klima.

Gerade nach einer zweifelhaften Klimakonferenz in Kopenhagen hat das Weltklima unsere Aufmerksamkeit und unsere Unterstützung verdient! Sei dabei, um ein gemeinsames Zeichen zu setzen und Politik und Wirtschaft daran zu erinnern, dass wir endlich wirksame Maßnahmen setzen müssen, um unser Klima und damit unseren Planeten zu retten!